Medizin-/Arzthaftungsrecht

Rechtsprechung Arzthaftungsrecht

Eine Laser-Operation am Auge (LASIK-Operation) zur Beseitigung einer normalen Kurzsichtigkeit, die auch ohne weiteres durch das Tragen von Kontaktlinsen oder einer Brille zu korrigieren ist, stellt eine kosmetische Operation dar, für die besondere Anforderungen hinsichtlich der Risikoaufklärung des Patienten gelten (vgl. OLG Köln, Beschluss vom 12.08.2009, AZ: 5 U 47/09)


Mehr dazu …

Information Arzthaftungsrecht

Unter bestimmten Voraussetzungen stehen Patienten bei Vorliegen von ärztlichen Behandlungsfehlern Schadensersatzansprüche zu. Ärztliche Behandlungsfehler können sich in den verschiedensten Teilbereichen ereignen. Der folgende Beitrag will die unterschiedlichen ärztlichen Behandlungsfehler darstellen.


Mehr dazu …

Information Arzthaftungsrecht

Von Arzthaftungsrecht spricht man im Zusammenhang mit der zivilrechtlichen Haftung des Arztes für Fehler bei der Behandlung von Patienten im gesamten medizinischen und pflegerischen Bereich. Diese zivilrechtliche Haftung umfasst den wirtschaftlichen Ausgleich von Schäden, die den Patienten in Folge von Versäumnissen im Zusammenhang mit der Behandlung entstanden sind.


Mehr dazu …

Information Medizinrecht

Praxiskauf und Praxisabgabe

Für den niedergelassenen Arzt ist die ärztliche Praxis die Grundlage der freiberuflichen Tätigkeit. Die Laufbahn als niedergelassener Arzt beginnt und endet in der Regel mit der Übertragung der Arztpraxis. Der Erwerber einer Arztpraxis kann durch Rückgriff auf einem bereits vorhandenen Patientenstamm die üblichen Anlaufschwierigkeiten einer Neugründung vermeiden, der Praxisabgeber plant den Ertrag aus der Veräußerung der eigenen Praxis üblicherweise für die eigene Altersvorsorge ein. Der über Jahre hinweg aufgebaute Praxiswert kann durch die Veräußerung zum Ende der beruflichen Tätigkeit verwertet werden.


Mehr dazu …

No tags for this post.